Andrea S., Jahgang 1966

Erfahrungsberichte: Myasthenia gravis

Bei mir läuft es mal wieder andersrum.

2003 hat man bei mir ein Thymom festgestellt und eine Thymektomie vorgenommen. Ein Jahr später kamen Doppelbilder und hängende Augenlider. Ein Augenarzt meinte meine Brille sei zu stark, neurologisch sei aber alles in Ordnung. Durch Zufall traf ich einen Bekannten der das Gleiche bereits durchgemacht hat und jetzt im Friedrich-Baur-Institut in Behandlung ist.

Ich besorgte mir einen Termin und siehe da , die Diagnose lautete MG. Seitdem nehme ich Kalymin 60, werde jetzt aber auf Imurek umgestellt da meine AK wieder angestiegen sind. Auch muss ich immer wieder zum CT, da von Seiten meines Arztes die Befürchtung besteht , das ein neuer Tumor vorhanden ist.

Meine Beschwerden werden auch immer mehr. Zuerst waren nur Doppelbilder und hängende Augenlider da, jetzt kommen Schluckbeschwerden und Taubheitsgefühle an der rechten Gesichtshälfte hinzu. Hoffentlich reduziert Imurek die Symptome.