Dina B., Jahrgang 1976

Erfahrungsberichte: Myasthenia gravis

Hallo ich bin die Dina,
bis zum 13.11.07 hatte ich ueberhaupt keine Ahnung was MG ist, bis auf diesem Tag an dem ich sehr erschoepft war und mich zum mittagschlaf hingelegt habe. Als ich aufwachte konnte ich alles unscharf sehen um ehrlich zu sein schien es mir komisch da ich aber einen 17 monaten alten Sohn habe dachte ich anfangs es ist eine Erschoepfung. Der ganze Abend verlief mit unscharf sehen. Leider stellte ich fest am naechsten Morgen beim aufwachen das alles doppelt war. Ich war oft beim Endokrinologen da ich immer einen Grenzwert hatte zur Hyperthyreose und somit dachte ich meine Blutwerte haetten sich verschlechtert. Somit rannte ich zur Endokrinologin. Die meinte ich sollt unbedingt eine CT an der Hypophyse machen denn da waere was sicherlich. Ich fragte wenn die CT alles ok zeigt was mache ich dann. Ihre Antwort war dann zum Neurologen. Ich fragte und wenn da alles ok gezeigt wird was dann. Dann antwortete Sie mir wie es mit meiner psyche aussieht. Das gefiel mir nicht so deswegen bin ich gleich zu einer Neurologin hin.

Die hat mich gleich zur Magnetfeld untersuchung Gehirns und Augenhoehlen geschickt, und Acetylcholinwerte testen sowie auch eine schmerzhafte untersuchung mit Strom. Alles war ok bis auf die Blutwerte die haben nach 3 wochen wartezeit (ich lebe in Athen Griechenland. da braucht vieles laenger) gezeigt das ich Myasthenie habe. Die Werte waren 65nml. Die einzigen symptome die ich hatte waren das doppelt sehen und ich wurde sehr schnell muede und kaputt. Seit einer Woche nehme ich Mestinon anfangs eine halbe tabl aber seit 3 tagen nehme ich eine ganze tabl und es geht mir schon viel besser. Ich kann zumindest besser sehen muss nicht immer mein Auge zuklappen mit dem pflaster. Am 22.12.07 habe ich CT fuer die Thymusdruese. Mal schauen was mit der laueft.

Es geht mir besser seit dem ich weiss was ich habe denn die Antworten der Aerzte die mich gesehen haben und meinten es ist nichts ich muss geduld haben, konnten mir nicht viel helfen. Zumindest nehme ich jetzt die tabl und versuche mit meinem neuen leben zurechtzukommen da ich ja auch meinen kleinen sohnemann habe der mich ja noch sehr viel braucht.

Liebe Gruesse Dina