Tag: Acetylcholin

Charlotte L., Jahrgang 1979

Meine MG wurde im November 1991 diagnostiziert. Zu dem Zeitpunkt war ich elf Jahre alt. Also ein Kind. Als erstes machte es sich bei den Augenlidern bemerkbar, ich hielt den Kopf nach hinten gekippt, damit ich sehen konnte. Bald wanderte es zum Mund (ich konnte nicht mehr lachen bzw. näselnde Aussprache) und dann abwärts zu meinen Beinen. [… weiter lesen »]

Daniel S., Jahrgang 1980

Zuerst möchte ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Daniel (Ja,ein Mann!! …) Jahrgang 1980. Von Beruf her bin ich Dipl.-Fitnessökonom (BA).

Mein großes Hobby ist das Bodybuilding bzw. Kraftsport, was im folgenden naturgemäß eine wichtige Rolle spielen wird… [… weiter lesen »]

Meike L., Jahrgang 1970

Am letzten Dienstag im Juni klingelte nachmittags das Telefon. Ich wußte, daß dieser Anruf aus der Arztpraxis kommen mußte, in der ich zehn Tage zuvor mein Blut für den Acetylcholin-Rezeptor-Antikörper-Test abnehmen ließ. Seitdem saß ich wie auf heißen Kohlen vor dem Telefon, in Erwartung des Testergebnisses. [… weiter lesen »]

Barbara K., Jahrgang 1974

Die ersten Symptome bekam ich zirka 1996 im Mai (zumindest spürte ich es dort zum ersten Mal). Ich lernte sehr lange und sehr intensiv für eine Prüfung (Uni) und kam dadurch sehr wenig raus. Als ich dann zur Prüfung ging, merkte ich, dass sich meine Beine so schwer heben ließen. [… weiter lesen »]

Lukas B., Jahrgang 1988

Bei mir hat alles am 1.1.2008 begonnen. Ich war logischerweise spät ins Bett gegangen (Silvester :) ) und war an dem Morgen gut gelaunt, denn ich hatte mit einem bösen Kater gerechnet, der mir erspart gewesen blieb. Dann wollte ich meinem Körper etwas Gutes tun und etwas Gesundes essen, doch nach drei Bissen in einen Apfel konnte ich meinen Kiefer kaum noch bewegen, die Beißkraft war vollkommen verschwunden. [… weiter lesen »]

Antje S., Jahrgang 1970

Lupus und MG

Meine Krankheitsgeschicht e ist sicher eher untypisch, denn die Myasthenie ist nicht mein vordergründiges Problem. [… weiter lesen »]