Tag: Kalymin

Myasthenie und 2 Schwangerschaften

Bei Tochter, Jahrgang 82, wurde 2012 Myasthenie diagnostiziert. Unter Kalymin und Cortison Besserung, 8 Wochen nach Diagnose wurde bei täglich 10 mg Cortison und 3×60 Kalymin eine minimalinvasive Thymektomie in der Thoraxchirurgie des Klinikums Großhadern durchgeführt.
Schwangerschaft 2013. Cortison konnte ausgeschlichen werden ohne Probleme, während der Schwangerschaft Kalymin. Die erste Schwangerschaft verlief relativ problemlos bis zur 33. Woche, in der 34. Schwangerschaftswoche trat ein HELLP-Syndrom auf, weswegen ein Kaiserschnitt erforderlich war. -Das Baby hatte kurzfristig Atemnot, wog 2100 Gramm und lag zunächst auf der Neugeborenen Intensiv-Station . Es wurde mit Muttermilch gestillt, was auf das Baby keinerlei negativen Auswirkungen hatte.
Ansonsten gesundes Baby, das nach 10 Tagen entlassen werden konnte. Es wurde 2 Monate voll gestillt. Die Mutter konnte Kalymin langsam absetzten.
Nach zwei Jahren ohne jede Medikation (Antikörper wurden im Lauf der Zeit häufiger gemessen, allerdings ergab sich nie eine wirkliche Relation zwischen Höhe der Ak und Befinden)
ein schlechter Abstrich, dem eine Konisation folgte.
Die von der Uniklink empfohlene Impfung mit Cervarix löste Doppelsehen aus. Behandlung mit Corti über drei Wochen, danach wieder gut.
Zweite geplante Schwangerschaft 2016. Diese verlief komplikationslos mit Sectio in der 38. Woche. Baby gesund, keine Atemnot o.ä., das Kind wurde nur drei Wochen gestillt, aber ebenfalls ohne, dass sich das Stillen wiederum negativ ausgewirkt hätte.
Beide Kaiserschnitte und die Cervix-Op wurden gut überstanden ohne Komplikationen. Jetzt, ein Jahr nach der 2. Schwangerschaft traten leider wieder Mya-Symptome bei meiner Tochter auf.
Derzeit Cortison und Kalymin.

Hund Spike

Spike war ein lustiger, lebensfroher, relativ agiler Hund, mit dem ich auch so des öfteren meine Probleme mit der Erziehung hatte.
Er ist unser erster Hund und wir hatten viel vor. Bis er 3 Jahre alt war, war er immer kern gesund und hatte nicht mal einen Schnupfen oder so etwas.
Als wir ihm im September 2007 komplett impfen ließen, fing dann alles an. [… weiter lesen »]

Neostigmin-Nasenspray

Hallo Ihr Lieben MG´ler,

das Nasenspray wird von Prof. Dr. F. Schumm in seinem „Leitfaden für Myasthenia-gravis-Patienten“ Ausgabe 2000 beschrieben und nach 6 Wochen Anwendung möchte ich Euch davon berichten. [… weiter lesen »]

Isas Tochter, Jahrgang 2006

Ich möchte einen Erfahrungsbericht über unsere kleine Tochter schreiben, die im Alter von 2 Jahren Myasthenie bekommen hat. [… weiter lesen »]

Andrea M., Jahrgang 1988

Ich bin als völlig gesundes Baby auf die Welt gekommen und hatte schöne große Kulleraugen. Im Sommer 1992 (ich war 3 Jahre alt) bemerkte meine Mutter, dass meine Lider ab und zu hängen und ich schiele. Sie ging mit mir zu einem Augenarzt, der ihr sagte, dass sei nur eine Marotte die wieder vergeht. Als es aber nicht besser wurde gingen wir noch mal zu ihm und er sagte wieder das gleiche. [… weiter lesen »]

Lisa P., Jahrgang 1991

Die MG fing bei mir sehr schleichend an. Bis wir es entdeckten vergingen 2 lange Jahre…Angefangen hat es mit einem Schwall von Stress nachdem ich gemerkt hatte das ich nichtmehr richtig laufen konnte. Ich bin öfters gestolpert, worüber ich nicht weiter nachdachte. Damals. [… weiter lesen »]

Katrin D., Jahrgang 1989

Die ersten Symptome der MG sind bei mir kurz nach meiner Konfirmation im Juni 2003 aufgetreten, da bin ich gerade 14 geworden. Ich wollte unsere Katzen Reinpfeifen und das hat nicht funktioniert, weil ich meine Lippen nicht mehr spitzen konnte.  [… weiter lesen »]

Isabel M., Jahrgang 1988

Halli, Hallo…
Ich bin Isabel (19 Jahre alt), gelernte Arzthelferin und habe seit Februar 2007 MG. [… weiter lesen »]

Steffi B., 1975

Als bei mir die Krankheit losging war ich 14 Jahre alt. Ich hatte damals zunehmend Probleme beim Laufen, Treppen steigen, Arme heben, Schreiben und Kauen. [… weiter lesen »]

Barbara R., Jahrgang 1958

Beruf: Krankenschwester und Fachkrankenschweste r für Anästhesie und Intensivpflege, Weiterbildung zur Stationsleitung.

Bisherige Tätigkeiten als Krankenschwester, Stationsleitung und Pflegedienst- und Heimleitung in der stationären Altenpflege. [… weiter lesen »]